FGH 6

Optischer Hohlwellen-Drehgeber mit Bohrung bis 50 Millimeter

Der optische Hohlwellen-Drehgeber FGH 6 verfügt über eine große Hohlwellenbohrung bis 50 Millimeter. Die stabile, verrippte Alugusskonstruktion und die flache Bauart machen den Drehgeber besonders geeignet für weitere Anbauten wie Drehzahlschalter und Absolutwert-Drehgeber oder deren Kombination. Das Gerät ist in hoher Schutzart bis IP56 (IP66) für dauernd ölig-nasse Umgebungen mit Radialwellendichtungen lieferbar. Die Präzisions-Nickelimpulsscheibe bietet bis zu 4096 Impulse, wobei die Elektronik im Drehgeber bzw. im Austauschkopf integriert ist. Möglich ist eine redundante Ausführung mit zwei gleichen Abtastsystemen und Auswerteelektroniken. Der Drehgeber ist unkritisch gegenüber mechanischen Einflüssen wie Schwingungen, axialem Lagerspiel und Wärmeausdehnung.

 

Hohlwellen-Durchmesser

bis 50 mm

Versorgungsspannung

12 - 30 VDC

Signalamplitude

HTL oder TTL

Standardimpulszahlen

1000, 1024, 1200, 2000, 2048, 2400, 2500

Ausgangssignale

0°-Spur

Maximale Frequenz

100 kHz

Gerätetemperaturbereich

-25 °C bis +85 °C

Schutzart

bis IP66

Gewicht

ca. 6 kg

Option 90

Zweite Impulsspur wie Grundspur, jedoch um 90° elektrisch phasenversetzt

Option N/N2

Nullimpuls (N) mechanisch festgelegt, ein Rechteckimpuls pro Umdrehung, mit invertiertem Signal

Option G

Zusätzlich invertierte Ausgangssignale zu Grundspur, 90°-Spur, Nullimpuls inklusive LED-Kontrolle

Option 2F

2-fache Anzahl der Grundspurimpulse durch Verknüpfung von 0°-Spur und 90°-Spur

Option B

Schnelle Drehrichtungserkennung an jeder Flanke der 0°-Spur und der 90°-Spur

Option B2

Schnelle Drehrichtungserkennung an jeder Flanke der 0°-Spur und der 90°-Spur, zusätzlich Stillstandserkennung

Option V

Elektronische Impulsverdopplung der Grundspur und der 90°-Spur durch Mehrfachauswertung

Option L2

Leistungsausgang 150 mA für die Grundspur, 90°-Spur und die dazu gehörenden invertierten Signale

Option J

Reduzierte Drehschwebung durch optisch justierte Impulsscheibe

Option S

Elektronischer Grenzdrehzahlschalter mit zwei voneinander unabhängig programmierbaren Schaltpunkten

Option LWL

Alternativ zur herkömmlichen Signalübertragung über Kupferleiter können die Drehgebersignale auch über einen Lichtwellenleiter übertragen werden

Betriebs- und Montageanleitung (PDF, 3.83 MB) Download
Katalog - Inkrementale Hohlwellen-Drehgeber (PDF, 7.72 MB) Download
Anfrageformular - Inkrementale Drehgeber (PDF, 157 KB) Download

Hinweis

Standard-Maßzeichnungen und -Anschlusspläne finden Sie in der Betriebs- und Montageanleitung. Individuelle Varianten sowie DXF-/STEP-Dateien senden wir Ihnen auf Anfrage gern zu.