FG 40

Inkrementaler Drehgeber mit Vollwelle

Der inkrementale Drehgeber FG 40 in Vollwellen-Ausführung ist ein extrem robustes und gleichzeitig zuverlässiges Gerät zur Drehzahlerfassung, speziell konzipiert für Schwerindustrie-Anwendungen. Als Weiterentwicklung der bewährten FG-4-Baureihe verfügt er über eine sehr hohe Resistenz gegen Schock- und Vibrationsbelastung mit Schutzart bis IP67. Die hohe Signalgüte mit bis zu einer Million Impulsen sorgt für exakte Messergebnisse auch unter rauen Bedingungen. Ein zweites Wellenende ermöglicht das Ankuppeln weiterer Geräte. Der axiale Klemmkasten sorgt für eine kompakte Bauform. Wie alle Hübner-Produkte kann auch dieses Gerät individuell nach Kundenwunsch konzipiert werden – Flansch- und Fußbauform sind je nach Umgebungssituation optional. Ein elektronischer Grenzdrehzahlschalter sowie eine Drehrichtungs- und Stillstandserkennung kann zusätzlich hinzugefügt werden.

 

Vollwellen-Durchmesser

11 mm oder 14 mm

Versorgungsspannung

12 - 30 VDC

Signalamplitude

HTL, TTL, Sin/Cos

Standardimpulszahlen HTL/TTL

1000, 1024, 1200, 2000, 2048, 2400, 2500

Sonderimpulszahlen HTL/TTL

4000, 4096, 4800, 5000, 8192, 10000, 12000, 16000, 16384, 20000, 25000 bis 1 Million

Standardimpulszahlen Sin/Cos

500, 600, 100, 1024, 1200, 1300, 2500

Ausgangssignale

0°-, 90°-Spur und invertierte Signale

Maximale Frequenz

200 kHz

Gerätetemperaturbereich

0 °C bis +70 °C

Optional:

-25 °C bis +85 °C

-40 °C bis +85 °C

-5 °C bis +100 °C

Schutzart

bis IP66 / IP67

Gewicht

ca. 3,5 kg

Option N

Nullimpuls (N) mechanisch festgelegt, ein Rechteckimpuls pro Umdrehung, mit invertiertem Signal

Option 2F

2-fache Anzahl der Grundspurimpulse durch Verknüpfung von 0°-Spur und 90°-Spur

Option B

Schnelle Drehrichtungserkennung an jeder Flanke der 0°-Spur und der 90°-Spur

Option B2

Schnelle Drehrichtungserkennung an jeder Flanke der 0°-Spur und der 90°-Spur, zusätzlich Stillstandserkennung

Option B3

Drehrichtungsbewertete Ausgänge. Diese Option bedient Zählerkarten mit separaten UP/DOWN-Impulseingängen. Bei Drehrichtung rechts werden die Grundspursignale auf Optionsausgang 1, bei Drehrichtung links auf Optionsausgang 2 ausgegeben.

Option S

Elektronischer Grenzdrehzahlschalter mit zwei voneinander unabhängig programmierbaren Schaltpunkten

Option LWL

Alternativ zur herkömmlichen Signalübertragung über Kupferleiter können die Drehgebersignale auch über einen Lichtwellenleiter übertragen werden

Option SH

1 Vpp-Signale Sin, Cos, Nullimpuls; Error als HTL-Signal; alle Signale jeweils mit invertierten Signalen

Option ST

1 Vpp-Signale Sin, Cos, Nullimpuls; Error als TTL-Signal; alle Signale jeweils mit invertierten Signalen

Betriebs- und Montageanleitung (PDF, 4.3 MB) Download
Katalog - FG 40 (PDF, 2.9 MB) Download
Anfrageformular - Inkrementale Drehgeber (PDF, 157 KB) Download
Produktartikel Baureihe FG 40 (PDF, 171 KB) Download
UL/CSA Certificate of Compliance (PDF, 262 KB) Download

Hinweis

Standard-Maßzeichnungen und -Anschlusspläne finden Sie in der Betriebs- und Montageanleitung. Individuelle Varianten sowie DXF-/STEP-Dateien senden wir Ihnen auf Anfrage gern zu.