EGS 40

Elektronischer Grenzdrehzahlschalter

Der vom Drehgeber unabhängige Grenzdrehzahlschalter EGS 40 erfüllt die hohen Anforderungen an die Arbeitssicherheit bei Betriebszuständen wie „Sicherer Stillstand“, „Sichere Schleichfahrt“ und bei Wartungsarbeiten mit eingeschalteter Spannung. Der integrierte Drehzahlsensor erzeugt eine drehzahlproportionale Frequenz, die von einer Auswerteeinheit verarbeitet wird. Die aktuelle Drehzahl wird ständig mit den programmierten, im Festwertspeicher hinterlegten Grenzdrehzahlen verglichen. Bei Erreichen eines Grenzwertes löst die Auswerteeinheit den zugehörigen Schalter aus. Der EGS 40 ersetzt das Vorgängermodell EGS 4 und ist in Flansch-/Fußbauform ab einer Schaltdrehzahl von 0,63 min⁻¹ erhältlich.

 

Wellendurchmesser

11 mm oder 14 mm

Versorgungsspannung

12 - 30 VDC

100 - 240 VAC

Anzahl Schaltdrehzahlen

2 oder 4

Schaltdrehzahlbereiche

0,63 bis 300 min⁻¹

1,25 bis 600 min⁻¹

2,5 bis 1200 min⁻¹

5 bis 2400 min⁻¹

10 bis 4800 min⁻¹

Einstellbereich

Programmierbar über den gesamten Schaltdrehzahlbereich

Programmierschnittstelle

Mini-USB

Schaltspannung

2 - 30 VDC/max. 300 mA (optional: 30 - 230 VAC/DC / max. 300 mA)

Schaltfunktion

Öffner

Programmierbare Funktionen

Überwachung Schaltfunktion

Überwachung Unterdrehzahl

Drehrichtungsschalter

Schalthysterese (min. 10 %)

Schaltverzögerung (0 - 300 ms)

Gerätetemperaturbereich

-25 °C bis +85 °C (optional: -40 °C bis +85 °C)

Schutzart

Bis IP66 / IP67

Gewicht

ca. 3,5 kg

Betriebs- und Montageanleitung (PDF, 3.75 MB) Download
Katalog - EGS 2 / EGS 40 / EGS 41 (PDF, 1.08 MB) Download
Anfrageformular - Grenzdrehzahlschalter (PDF, 139 KB) Download
Software EGS4x Pro (ZIP, 5.57 MB) Download
 

16.12.2013

Version: 4 Rev 4.1

Für Mircosoft Windows® 98, NT, 2000, XP, Vista, 7

Hinweis

Standard-Maßzeichnungen und -Anschlusspläne finden Sie in der Betriebs- und Montageanleitung. Individuelle Varianten sowie DXF-/STEP-Dateien senden wir Ihnen auf Anfrage gern zu.