Hübner Giessen verstärkt sich mit talentiertem Nachwuchs

 
Unsere neuen Azubis.
 
01.11.2017

Hübner Giessen verstärkt sich mit talentiertem Nachwuchs

Vier Neuzugänge stellen sich vor.

Einen Spieler zur Verstärkung der eigenen Mannschaft einzukaufen ist gut. Einen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs einzubinden noch besser. So ähnlich sehen wir das auch bei Hübner Giessen und freuen uns, drei neue Auszubildende und einen Studenten des dualen Studiengangs StudiumPlus bei uns im Team begrüßen zu dürfen.

Seit dem 1.8.2017 verstärken uns jetzt die Azubis Jan-Niclas Pausch (Zerspanungsmechaniker), Maximilian Ceglarek (Elektroniker für Geräte und Systeme), Marvin Limbacher (Industriekaufmann) und der duale Student Jan Jurzitza (Studiengang: Softwaretechnologie). Und wie es sich für ein professionelles Team gehört, wurden die vier Neuzugänge an ihrem ersten Tag von der Geschäftsleitung und ihren Ausbildern in Empfang genommen. Ganz neu in diesem Jahr war dabei übrigens ein Einführungsnachmittag, bei dem auch die Familien der Azubis Fragen an Geschäftsleitung und Ausbilder stellen konnten, sich einen Überblick über Hübner Giessen verschafften und uns als Arbeitgeber kennenlernen konnten.

Apropos Kennenlernen. An dieser Stelle wollen wir Ihnen unsere Neuzugänge gerne noch einmal näher vorstellen:

Jan Jurzitza schnupperte bereits im vergangenen Jahr als Schülerpraktikant Hübner-Luft. Das gefiel ihm so gut, dass er neben der Schule weiterhin als Praktikant für uns tätig war. Nach seinem Fachabitur 2017 nutzte er unser Angebot, im Rahmen eines dualen Studiums der Softwaretechnologie sein Interesse an IT bei Hübner Giessen einzubringen und voll auszuleben.

Marvin Limbacher war ebenfalls schon als Praktikant für uns tätig. Der leidenschaftliche Fußballer hatte zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Semester BWL studiert, allerdings festgestellt, dass ihm dies zu theoretisch war. Als Auszubildender zum Industriekaufmann kann er jetzt seine vielfältigen Talente auch in der täglichen Praxis einbringen.

Maximilian Ceglarek hatte als Praktikant in einem Industrieunternehmen schon erste Praxiserfahrung gesammelt. Der Hobbysportler ist dann über unsere Homepage auf uns aufmerksam geworden und hat sich erfolgreich als Auszubildender beworben. Unseren Standort kennt er dabei gut, denn er ist in der benachbarten August-Hermann-Francke-Schule zur Schule gegangen.

Jan-Niclas Pausch hat nach seinem Abitur einen Ausbildungsbetrieb gesucht, in dem er etwas Bodenständiges und Praxisbezogenes erlernen kann. Mit der Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker bei Hübner Giessen ist er fündig geworden und setzt so eine Familientradition fort, denn schon sein Opa übte diesen Beruf aus. 

Wir freuen uns über die Verstärkung unseres Teams und sagen noch einmal herzlich Willkommen bei Hübner in Gießen.