Höhere Genauigkeit und weniger Aufwand durch Umrüsten mechanischer auf elektronische Positionsschalter

  • Geringerer Einricht- und Wartungsaufwand
  • Direktanbau ohne Verteilerkomponenten
  • Höhere Schaltgenauigkeiten
  • Zusätzliche Echtzeit- Positionsdaten
Mechanische Endschalter für die Bewegungs- und Endlagenbegrenzung an Hub- und Drehwerken.

Aufgabe

Austausch vorhandener mechanischer Endschalter für die Endlagenbegrenzung von beweglichen Anlagenteilen an einem Tagebaugroßgerät. Dadurch sollen folgende Probleme beseitigt werden:

  • Ungenaue Schaltpunkte durch Spiel und Hysterese
  • Hoher Wartungs-, Montage- und Inbetriebnahmeaufwand mit Stillstand und Wertschöpfungsausfall
  • Hoher Aufwand bei vorgeschriebenen Inspektionen
  • Hohe Ersatzgeräte- und Instandhaltungskosten
  • Fehlende Zulassung für Sicherheitsfunktionen gemäß aktueller Normen und Richtlinien
Elektronisches Kopierwerk ERC 40 als Ersatz für mechanische Endschalter.

Anwendung

Elektronisches Kopierwerk ERC 40 im robusten Gehäuse für extreme Umgebungsbedingungen. Die neue Lösung bietet dem Kunden folgende Vorteile:

  • Höhere Schaltgenauigkeiten beim Anfahren der Endlagenbegrenzungen
  • Geringerer Wartungsaufwand und Stillstandszeiten
  • Komfortable Kalibrierung über Preset-Eingang
  • Speichern und Importieren von Parameter-Datensätzen
  • Zeitsparende Sicherheitsprüfungen (Schaltertestfunktion)
  • Zusätzliche Echtzeit-Positionsdaten (4-20 mA Ausgang)
  • Reduzierung der Typenvielfalt und Ersatzgerätekosten
  • Integrierte Zustandsüberwachungen (Temperatur, Drehzahl, Spannung, Systemgrenzen, etc.) mit aktivem Meldeausgang für zeitsparende Identifizierung im Fehlerfall

Verwendete Produkte

ERC 40

Elektronische Kopierwerke